Aktuelles

Lesinen - Lesezyklus zur Reformation

 
1524 begann Johannes Kessler in St.Gallen mit sogenannten „Lesinen“: Mit grossem Erfolg las und erklärte er dabei der Bevölkerung Texte aus der Bibel. Diese Lesungen wurden bald als tägliche Morgenpredigt in der Kirche institutionalisiert. An dieses Konzept anknüpfend bieten Stadtarchiv und Vadianische Sammlung der Ortsbürgergemeinde im Reformationsjahr sechs Lesungen aus historischen Texten an, die theologisch, szenisch und historisch interpretiert werden.
 
Alle Veranstaltungen sind öffentlich und kostenlos.

Auftakt bildet die Veranstaltung "Kirche damals und heute" vom 22. Februar 2018, 18.00 bis 19.00 Uhr, in der Kirche St.Laurenzen. Gelesen werden Texte von Johannes Kessler, musikalisch interpretiert und theologisch kommentiert von Markus Anker und Thomas Reschke (Universität St.Gallen), Rudolf Lutz (Organist), Rezia Krauer (Vadianische Sammlung der Ortsbürgergemeinde), Stefan Sonderegger (Stadtarchiv der Ortsbürgergemeinde).
 
Das weitere Programm entnehmen Sie bitte dem Veranstaltungsprogramm.
 
Ein Kulturengagement der Ortsbürgergemeinde St.Gallen
 

Zurück